Startseite
Tagebuch
Seitenblicke...
Die Bienen
Der Honig
Links + Gästebuch
 


Die Honigbiene - Geschichte und heimische Rassen

Die Apis Mellifera Carnica

Die Kärntner Biene (Apis mellifera carnica), auch Krainer Biene genannt, ist eine natürlich entstandene Rasse der westlichen Honigbiene (Apis mellifera). Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde sie im ganzen deutschsprachigen Raum verbreitet.
Sie ist die nördlichste Vertreterin der Balkan-Rassengruppe und ist mittlerweile in allen Regionen südlich der Alpen bis an die Nordsee beheimatet.

Da die Carnica vom südöstlichen Alpenklima geprägt wurde, kommt sie mit heißen Sommern und kalten Wintern gut zurecht. Die Feuchtigkeit und Unbeständigkeit des Meeresklimas bereitet ihr Schwierigkeiten. Deswegen ist sie auch in England, Frankreich und Skandinavien kaum verbreitet.

Zu ihrem Rasse-typisches Aussehen gehören die grauen Filzbinden und ihre grau-braune Behaarung. Die Kärntner Biene ist sanftmütig, hat aber im Gegensatz zu einigen anderen Rassen einen erhöhten Schwarmtrieb.

Die Apis Mellifera Mellifera

Nach dem Ende der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren hat es von allen europäischen Rassen lediglich die "Dunkle Biene" Apis Mellifera geschafft, aus ihren Refugien in Südfrankreich nach Norden zu wandern. Sie gehört zur Nordwestafrikanischen Rassengruppe und ist genetisch mit der Sizilianischen, der Iberischen, der Rif- und der Tell-Biene verwandt.Sie ist somit die einzige als einheimisch geltende Biene nördlich der Alpen.  
Heute ist sie vorwiegend in der Deutschschweiz und im Oberwallis vertreten. Jede Region hat spezifische Ökotypen. Geringe Bestände der Apis mellifera mellifera sind auch in Österreich, Deutschland und in nordeuropäischen Staaten anzutreffen. Der Kanton Glarus ist dank eines kantonalen Verbotes der anderen Rassen, reines Mellifera-Zuchtgebiet. Heute steht die Apis Mellifera mellifera auf der Liste von Pro Specie Rare .

Ihr Charakter:
große Winterhärte, erhöhte Verteidigungsbereitschaft (man könnte dies auch als agressiv bezeichnen) gegenüber Eindringlingen, vorsichtiger, "maritimer" Brutrythmus, starker Pollensammeltrieb, hohe Langlebigkeit der Einzelbiene, auch der Königin und eine ausgeprägte Flugkraft.


Äußerlich ist die Mellifera eine Biene mit schwarzem Chitinpanzer und schmalen Filzbinden. Ihr Kubitalindex liegt immer deutlich unter 2.0! Die Mellifera ist von den Südrassen (Carnica, Buckfast) leicht zu unterscheiden.



 
Top